Lesung

Freitag, 14.08. 2015, 18:00 bis 19:30 Uhr

underDog Verlag, Autorin Inge Klatt liest aus ihrer Biographie Schrecklich schöne Kindheit, Lesung und Gespräch

Dieses Buch beinhaltet die autobiographische Schilderung der Protagonistin, die sie mit Erlebnissen ihrer Kindheit in der Vorkriegszeit einleitet. Die schrecklichen Ereignisse des Zweiten Weltkrieges und die massiven Bombenangriffe auf Hamburg prägen ihr Leben. Insbesondere die entbehrungsreiche Nachkriegszeit stellt für ihre Familie eine enorme Belastung dar.
Da ist Franz, der Vater, ein eigenwilliger Individualist, die unberechenbare Mutter „Pöppi“. Inges Bruder Jonny, der besonders unter den Nazis zu leiden hat und Hauptprotagonistin Inge, Tochter und Schwester, die mit allen Genen ihrer Eltern bestückt ist. Als die Familie auseinanderzubrechen droht, kämpft Inge verbissen um deren Erhalt. Allzu früh lernt sie die Verantwortung für Ihre Familie zu übernehmen und entwickelt daraus ein weit über ihr Alter hinausgehendes Selbstbewusstsein.
Sie bürdet sich eine schwere Last auf, um alle durch die Hungersnot der Nachkriegszeit und auch durch den bitterkalten Winter 1946/47 zu bringen. Mit etlichen inneren Narben übersteht die Familie diese schreckliche Zeit. Um sich emotional von den geschilderten Begebenheiten zu distanzieren, verzichtet die Autorin bewusst auf die Verwendung der „Ich-Form“.

Ort: Osterkirche Gemeindehaus,Bramfelder Chaussee 202, 22177 Hamburg
Künstler/in: Olaf Junge
Website: www.underdog-verlag.de
Kontakt: Olaf Junge, underDog Verlag, Olewischtwiet 32B, 22177 Hamburg Tel. : 040 63977489 Mail: info@underdog-verlag.de

Sonntag, 16.08. 2015, 18:00 bis 20:00 Uhr

Literadies: Autorenlesung

Literadies-presse

Vielen Bramfeldern sind sie seit Jahren bekannt: die Autorinnen und Autoren der Gruppe Literadies. Sie schreiben die Texte, die sie einmal im Jahr vorgelesen haben selbst und feilen gemeinsam daran, um sie Ihnen, dem Publikum, zur Unterhaltung und zum Nachdenken vorzutragen.
Die Lesungen sind mit Getränk und Schmalzbrot längst Kult geworden, gibt es sie doch schon seit fast 10 Jahren. Dabei hat sich die Gruppe in der Zusammensetzung auch verändert; die aktuelle Autorenschaft findet man im Internet unter: www Literadies Hamburg. de.
Da geht es um Alltagsgeschichten, Krimis, Beziehungskisten, Mundartliches, Mögliches und Unmögliches. Für jeden ist etwas dabei. Diesmal haben sie ihre besten Geschichten mitgebracht, Sie dürfen gespannt sein!

Ort: Osterkirche Gemeindehaus,Bramfelder Chaussee 202, 22177 Hamburg
Leitung: Beate Donsbach
Website: www.literadies.de
Kontakt: Beate Donsbach, Tel.040 6929231

Mittwoch, 19.08. 2015, 18:00 bis 19:30 Uhr

UnderDog Verlag, Autor Gerd Meyer liest aus seiner Biographie UnGlückstadt – Hölle Heim , Lesung und Gespräch

Gerd Meyer wurde am 19.12.1951 in Neumünster geboren. Seine Mutter verstarb, als er 7 Jahre alt war, der Vater, als er 11 Jahre alt war. Von nun an erwartete ihn eine zehnjährige ,,Höllenfahrt,, in diversen Kinderheimen. Die schlimmste aller Höllen aber erlebte er im Landesfürsorgeheim Glückstadt. Mit 21 begann er eine Lehre als Rohrschlosser, die er aber abbrach. Danach irrte er 15 Jahre ziellos durchs Leben, dessen weiterer Verlauf sich ebenfalls alles andere als erfreulich herausstellt: Die erste Ehe geht kaputt, die zweite Ehe scheidet der Tod. Mit seinem Sohn und seiner Tochter aber steht er in Kontakt und ist sehr stolz auf sie. Bis heute bleibt Gerd Meyer durch sein Schicksal geprägt. Als bekannt wurde, dass er beabsichtigte, die unerhörten Missstände in der ,,Hölle Heim,, von Glückstadt anzuprangern, erhielt er einige Drohanrufe. Doch die anonymen Dunkelmänner vergaßen, dass sie ihm sein Leben bereits genommen hatten.

Ort: Osterkirche Gemeindehaus,Bramfelder Chaussee 202, 22177 Hamburg
Künstler/in: Gerd Meyer, UnderDog Verlag
Website: www.underdog-verlag.de
Kontakt: underDog Verlag, Tel. : 040 63977489 Mail: info@underdog-verlag.de

Samstag, 22.08. 2015, 14:00 bis 16:00 Uhr

Angela und Désirée Pundschus

desireeundangelapundschus

Lesung aus den Werken der Bramfelder Autorin  Angela Pundschus. Männerwelten, Rohrfrei

Angela Pundschus: geboren in den 60ger Jahren als waschechte Hamburger Deern. Hier aufgewachsen und immer noch ansässig. Sie setzte ihren Humor, der durch ihre nordischen Wurzeln geprägt ist ins Schreiben um. Bekannt machten sie ihre romantischen Liebesgeschichten und ihre humorvolle Auseinandersetzung mit den Unarten des Mannes im Allgemeinen. Aufgrund einer Augenerkrankung schreibt sie die Geschichten, die von ihrer Tochter Désirée gelesen werden. Gemeinsam bilden sie ein Team, dass so schnell nichts aus der Ruhe bringen kann.
Und auch hier sei, bereits im Vorwege, gesagt; die Geschichten beschreiben nicht ihren Mann

Ort: Osterkirche Gemeindehaus,Bramfelder Chaussee 202, 22177 Hamburg
Künstler/in: Angela Pundschus
Website: www.apundschus.de
Kontakt: Angela Pundschus Verlag Hamburg, Angela Pundschus, Heilsberger Hang 1a, 22175 Hamburg Email: angie@apundschus.de